Hypnose - Einige Erläuterungen zum Verständnis

 

Hypnose ist eine der ältesten Heilmethoden überhaupt. Hypnose ist eine Methode um Menschen aus dem Wach- Zustand in einen Trance- Zustand zu führen. Die Begriffe Hypnose und Trance werden oft gleich gesetzt. Hinweise auf Hypnose finden sich bereits in den alten Sanskritschriften der Inder und in Aufzeichnungen der Griechen.  Hypnose ist eine lösungsorientierte Behandlungsmethode, die seit 2006 in Deutschland wissenschaftlich anerkannt ist. (Gutachten des „Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie“ vom 27.03.2006).

Die große Stärke der Hypnose ist der erleichterte Zugang zum Gefühlsleben und zum Unterbewusstsein.  In Trance konzentriert sich der Mensch in besonderer Weise auf die Stimme des Hypnotiseurs, während der Körper dabei völlig entspannt bleibt. Das Unterbewusstsein ist in diesem Zustand sehr empfänglich für die Worte des Hypnotiseurs, die sogenannten Suggestionen. 

 

Meine Hypnose ist nicht mit Showhypnose zu vergleichen. Du erlebst alles was in der Sitzung gesprochen wird und nimmst nur die Suggestionen an, die für dein Unterbewusstsein stimmig sind. Hypnose wirkt direkt auf dein vegetatives Nervensystem und auf deine körperlichen Funktionen.

In der Hypnose gibt es leichte, mittlere und tiefe Trancezustände mit fließenden Übergängen. Du wirst daher die Hypnose mehr oder weniger tief empfinden. Und auch einzelne Sitzungen können von dir unterschiedlich erlebt werden, je nach Tiefe und Thema. In Trance ist dein Bewusstsein abgelenkt und nimmt seine übliche Filterfunktion nicht wahr. Das erleichtert die Kommunikation mit deinem Unterbewusstsein und wir können direkt mit ihm kommunizieren. Deine Aufmerksamkeit ist nach innen gerichtet. Gleichzeitig kannst du dich mir gegenüber jederzeit äußern, entweder mündlich oder über vorher vereinbarte Handzeichen.

 

Für eine Entspannung reicht eine leichte Trancetiefe. In einer mittleren Trancetiefe ist es zum Beispiel möglich, dass du auf einer Zeitlinie in deine Vergangenheit zurück gehst. Du kannst dadurch auslösende Situationen für eine Störung erkennen und mit Hilfe des Hypnotiseurs bearbeiten. Auch nach der Sitzung wirst du dich an alles Wichtige erinnern. Stimmige Suggestionen in Hypnose werden von deinem Unterbewusstsein sehr gut angenommen. Im Gespräch ist es sehr viel schwieriger deinen Verstand durch gute Argumente zu überzeugen, denn der Verstand kontrolliert sogleich alles. Und das ist die große Effektivität der Hypnose. Sie wirkt schnell und lang anhaltend, auch bei nur 1-3 Sitzungen. Darüber hinaus fühlst du dich wunderbar entspannt. 

 

Das A und O einer wirksamen Hypnose ist die Vertrauensbasis zwischen Hypnotiseur und Klient. Daher bitte ich dich beim Erstgespräch in dich hinein zu fühlen, ob du dich bei mir gut aufgehoben fühlst. Manche Menschen können ganz schnell in Trance gehen. Andere Menschen brauchen etwas Übung. Wichtig ist deine Offenheit für die Hypnose. Für den weiteren Erfolg der Hypnose sind Einfühlungsvermögen, Geduld, Stimme und Wortgewandtheit des Hypnotiseurs maßgeblich. Für diesen Erfolg gebe ich mein Bestes.

 

 

Vorgespräch Hypnose

 

Ein 20-mütiges Telefonat zur Klärung deiner Fragen zu meinen Hypnosesitzungen ist kostenfrei.

 

Unser Erstgespräch in Winsen dauert ca. 1,5 Stunden. Bei einer Tasse Tee kannst du mir dein Anliegen und dein Ziel in entspannter Atmosphäre schildern. Anschließend wirst du eine ca. 30-40 minütige Ersthypnose erleben. Wir werden sehen wie leicht es dir fällt, dich auf Hypnose einzulassen. Menschen sind unterschiedlich schnell suggestibel. Auch in Trance zu gleiten kannst du lernen. Die meisten Klienten machen bereits bei der Ersthypnose die Erfahrung einer tiefen Entspannung und Regeneration. Bei Symptomen wie Schlafstörungen oder Prüfungsangst können wir auch bei der ersten Hypnose bereits dein Thema bearbeiten.

 

Anzahl der Sitzungen: Hypnose ist Vertrauenssache. Kannst du dir nach der ersten Sitzung eine weitere Zusammenarbeit mit mir vorstellen, dann vereinbaren wir weitere Termine. Bei einer Buchung von mehreren Terminen, wird es für dich kostengünstiger. Die Anzahl der Sitzungen hängt von deinen persönlichen Voraussetzungen und vom zu bearbeitenden Thema ab. Je nach Anwendungsgebiet ist eine Anzahl von zwei bis sieben Sitzungen empfehlenswert. Zu einem späteren Zeitpunkt kann es angezeigt sein, 1-2 Ergänzungssitzungen zu nehmen, um den Erfolg der Hypnose tief zu verankern.

 

 

Kontraindikationen

 Bei einigen Erkrankungen oder Zuständen sollte Hypnose nicht angewandt werden:

  • Vor Kurzem vorgefallener Herzinfarkt oder Schlaganfall (bitte halte Rücksprache mit deinem behandelnden Arzt)
  • Thrombose
  • Häufig auftretende epileptische Anfälle oder andere Anfallserkrankungen
  • Psychotische Erkrankungen
  • Borderlinestörungen
  • Akute Eigen- oder Fremdgefährdung
  • Demenzerkrankungen

Hinweis: Meine Tätigkeit als Hypnotiseurin und Coach kann nicht die Dienste eines Arztes ersetzen.

Durch tiefe Entspannung in Hypnose können jedoch deine Selbstheilungskräfte enorm angeregt werden. Ich stelle keine Diagnosen und verabreiche keine Medikamente. Nimmst du Medikamente ein, so behalte dies bitte bei. Solltest du z.B. wegen Bluthochdruck oder Schilddrüsenüberfunktion in Behandlung sein, so spreche gerne mit deinem Arzt darüber, dass du dich durch Hypnose unterstützen lässt.

Hypnose & Coaching

Monika Poth

 

Garthof 13 

21423 Winsen an der Luhe

Mail: mp@wasistdeinweg.de

Tel.: 04171 - 55 44 51